Willkommen auf der Website der Gemeinde Ebnat-Kappel



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kostenbeteiligung Billetverkauf

Seit Januar 2013 bietet die Poststelle Ebnat-Kappel als Ergänzung zum Billettautomaten einen bedienten Verkauf von Bahnbilletten an ihrem Schalter an. Dieser Versuch läuft am 31. Dezember 2015 aus.

Die Erfahrung der vergangenen 2 ½ Jahre hat gemäss SOB AG gezeigt, dass trotz vermehrter Verlagerung ins Internet ein Bedürfnis nach einer solchen Dienstleistung besteht. Der Umsatz pendelt sich auf konstantem Niveau ein.

Aufgrund des sehr tiefen Provisionsanteils kann eine solche Dienstleistung betriebswirtschaftlich nicht kostendeckend geführt werden. Die Südostbahn hat sich gegenüber der Post bereit erklärt, sich finanziell weiter im bisherigen Rahmen zu beteiligen, sofern die anderen Partner ebenfalls teilnehmen. Die bisherigen Verkaufsgeräte werden voraussichtlich bis Ende 2017 im Einsatz bleiben. Somit können die Kosten bis zu diesem Zeitpunkt auf dem bisherigen Niveau gehalten werden. Das heisst, die Gesamtkosten belaufen sich auf Fr. 7‘000.00 exkl. MwSt pro Jahr. Die Südostbahn und die Post sind bereit, je 25% dieser Kosten zu übernehmen.

Mit Beschluss vom 24. Januar 2013 hat der Gemeinderat einer ersten Versuchsphase bis 31. Dezember 2015 zugestimmt. Die Kostenbeteiligung lag ebenfalls bei 50%.

Der Gemeinderat ist sehr erfreut darüber, dass der Billettverkauf bis 31. Dezember 2017 verlängert wird. Der Billettverkauf ist eine Dienstleistung für die Bevölkerung. Er unterstützt den Billettverkauf weiterhin mit Fr. 3‘500.00 exkl. MwSt pro Jahr. Mitte 2017 wird eine erneute Standortbestimmung vorgenommen.

Datum der Neuigkeit 17. Juni 2015