Positiver Steuerabschluss

Es liegen erfreuliche Ergebnisse vor. Insgesamt resultieren bei den Gemeindesteuern (Einkommens- und Vermögenssteuer, Nach- und Strafsteuern, Grundsteuern, Handänderungssteuern, Hundesteuern, Abschreibungen und Erlasse) Mehreinnahmen von rund 428000 Franken und bei den Steueranteilen (Steuern juristische Personen, Grundstückgewinnsteuern und Quellensteuern) einen Mehrertrag von rund 235000 Franken. Die Feuerwehrrechnung schliesst mit rund 38000 Franken besser ab.

Der Gemeinderat war bei der Erstellung des Voranschlages 2013 nicht sehr optimistisch. Mit einem Plus von rund 225000 Franken, ist der Steuerertrag der Einkommens- und Vermögensteuern besser ausgefallen als budgetiert. Bei den Nach- und Strafsteuern der natürlichen Personen sind rund 165000 Franken mehr eingegangen. Die Grundstückgewinnsteuern übertreffen die Erwartungen klar. Bei dieser Steuerart liegt das Ergebnis 2013 mehr als das Doppelte über dem Voranschlag.

Steuerkraft
Das kantonale Steueramt hat für sämtliche Gemeinden Kennzahlen zum Steuerwesen für das Jahr 2013 zusammengestellt. Gegenüber dem Vorjahr hat die Anzahl der Steuerpflichtigen um 18 Personen zugenommen, die Steuerkraft ist gegenüber dem Vorjahr gleichbleibend. Je Einwohner beträgt die Steuerkraft 1530 Franken. Im Vergleich mit dem Kantonsdurchschnitt von 2214 Franken ist Ebnat-Kappel aber deutlich schlechter gestellt.

Provisorische Steuerrechnung 2014
In den letzten Tagen wurden die vorläufigen Steuerrechnungen für das Jahr 2014 zugestellt. Das Steueramt empfiehlt, die vorläufige Rechnung zu prüfen. Entspricht sie den tatsächlichen Gegebenheiten? So-fern die vorläufige Rechnung für das Jahr 2014 nicht den derzeitigen Einkommens- und Vermögensver-hältnissen entspricht, kann mit dem Steueramt Kontakt aufgenommen werden, damit die Rechnung angepasst werden kann.


Steuererklärung ausfüllen
Das kantonale Steueramt hat die Steuererklärungen für das Jahr 2013 zugestellt. Die Steuererklärung sollte bis Ende März 2014 ausgefüllt werden. Selbständig Erwerbende haben etwas länger Zeit und reichen die Steuerklärung bis Ende Mai ein. Fristverlängerungen zur Einreichung der Steuererklärung können mit dem persönlichen Passwort (siehe Steuererklärung) direkt über das Internet (www.steuern.sg.ch) beantragt werden.

Dokument Steuerabrechnung 2013 (pdf, 40.0 kB)


Datum der Neuigkeit 29. Jan. 2014
  zur Übersicht

Gedruckt am 22.10.2020 08:26:43